14.3.06

Bin - ab jetzt - wichtig

Bitte merken: Ab heute bin ich richtig wichtig. Auf meinen 500 Visitenkarten (leider kein Witz) steht "invited professor" (eingeladener Professor). Ich frage mich, wann und zu welchen Anlässen ich 500 Visitenkarten unters Volk bringen soll. Heute bin ich gleich mal zwei davon losgeworden - innerhalb von 5 Minuten! Wenn das in dem Tempo so weitergeht...

Die Kärtchen sehen sachlich-nüchtern aus, aber natürlich mit dem unvermeidlichen Uni-Logo. Trotzdem schick. Ich freue mich, dazugehören zu dürfen. Korea University. Global Pride. Mit Adresse, Webseite der Uni, Telefon, Fax und allem Pipapo. Vorne englisch, hinten koreanisch. Mein Name lautet hier "Setepan Kal" und ich hab gleich mal den schönen Satz in die Bürorunde geworfen: "You can call me Kal".

Jaja, da lacht der Bär.

7 Comments:

At 15/3/06 15:17, Blogger Term Shon said...

ich bin auch wichtig! net nur du! ich bin auch Professor/visual communication.
hehe..;-) ok wir beide sind ab jetzt richtig wichtig! ich weiss das professor status in korea ziemlich mega hipp ist. vor allem die studis die dir ohne zu zucken kaffee bringen und ständig vor dir verneigen... i know! viel spass dabei stefan..;-)

die V-Cards wirst du schon los.... ich hab noch 230 übrig...von 1000 stück.

also als Prof. kann man in korea richtig abrocken!
macht schon spass... yeaaaahhhh!

meld dich! sonst ist der berliner sauer!

;-))))

 
At 15/3/06 19:07, Anonymous Anonym said...

Hallo Kal,

herzlichen Glückwunsch zum Wichtigsein. Wenn Du aller 5 Minuten 2 Visitenkarten los wirst, sind das pro Stunde 24, am Tag 576. Gut, 8 Stunden Freizeit inkl. Schlafen ziehen wir wieder ab, macht dann pro Tag nur noch 384. Nun kannst Du Dir selber ausrechnen, wie lange die Visitenkarten reichen. ;O)
Kannst ja mal ein paar nach Berlin schicken.

CaRo

 
At 15/3/06 21:01, Blogger sca said...

Heeeee, danke fürs Kopfrechnen! Ich hatte so ne ähnliche Aufschlüsselung auch vorgehabt, aber scheiterte kläglich an meinen nicht vorhandenen Rechenkünsten.

 
At 17/3/06 04:18, Anonymous Anonym said...

Viele Grüße an den V.I.P.aus der Schalkauer Straße!

 
At 21/3/06 05:40, Anonymous jana said...

Müssen wir Dich jetzt mit Herr Professor anreden. Umgangsformen sind ja alles und da wirst Du jetzt sicherlich wie ein Diamant geschliffen. Übrigends, am besten Du bringst die Visitenkarten schnell bei scheinbar interressierten Leuten unter, denn unsere ungeheure Lebensgeschwindigkeit führt schnell zur Veralterung des Prestigeblättchens. Kleiner Tipp aus dem Vertrieb, gebe immer 2 Visitenkarten aus mit dem Hinweis "Ich bin Professor, bitte empfehlen Sie mich weiter"

 
At 10/5/06 23:55, Blogger Song said...

Hehe:)
Your name(in Korean pronunciation) reminds me of a well-known German guy who occasionally appears on TV dramas here. Once he acted as a German with the name 'Thomas Karl(Carl or Karl... I'm not sure)' in the story, and his Korean name was 'Kal Doma(칼도마)'. Really scary...

His real Korean name was not better either ; '이한우', but he has changed it to '이 참' later.
(http://people.naver.com/search/people_detail.nhn?frompage=nx_people&id=12900)

 
At 11/5/06 00:31, Blogger sca said...

Ein Kollege meinte zu mir, dass mein Name wirklich "scary" ist. "Kal" heißt nämlich Messer auf koreanisch.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home