13.3.06

Was ist das?

Nicht nur die Supermärkte sind gigantisch groß, sondern auch die offenen Märkte. Seoul ist ein einziger Freiluftmarkt. Verkauft wird alles. Und zwar überall. Selbst auf einer kleinen Verkehrsinsel einer stark befahrenen Kreuzung sah ich drei Händler sitzen, die ihre Waren auf Pappen vor sich ausgebreitet hatten: einer mit ein paar Kartoffeln, der zweite mit Zigaretten, der dritte mit Gurken.

Beim Gang über den Markt fielen mir fast die Augen aus dem Kopf. Schildkröten schwammen in Wasserbecken und wurden zum Verkauf angeboten. Auch Fische und Krabben. Daneben war ein Gewürzhändler, der Baumrinde und irgendwelche Hölzer verkaufte. Dazu Pilze, Beeren, Tees, Blüten, kleine Früchte. Unbekannte Obst und Gemüsesorten. Kleidung. Tiere. Die Angebotsfülle ist überwältigend. So viele Dinge, die man nicht kennt.

Schließlich stand ich vor einem großen Faß mit... Tja, das ist... ähm, das sind... na, ihr kommt schon drauf. Antworten bitte als Kommentar veröffentlichen.

9 Comments:

At 13/3/06 18:37, Anonymous Tatjana said...

Das sind Hühner Füße zum Suppen kochen, braten in Fritüse (als Snake),...
Das ist Normal, in Deutschland gibt es auch so was. :)

Viele Güße
Tatjana

 
At 13/3/06 20:34, Blogger sca said...

Ich weiss ja nicht, wo DU einkaufen gehst, aber ICH habe sowas erst hier zum ersten Mal gesehen.

 
At 13/3/06 22:56, Blogger sca said...

Ach, ich unhöflicher Mensch: Ist natürlich richtig gewesen! 100 Punkte für die Kandidatin!

Was macht das Kaninchen? Schon im Kochtopf???

;-)))

 
At 14/3/06 01:18, Anonymous Anonym said...

Hühnerfüße hätte ich auch getippt, aber nun hast Du's ja schon verraten. Sehen aber auch wie etwas zu magere, ausgeblichene Ginsengwurzeln aus. Bekomme ich jetzt wenigstens einen Ehrenpunkt für Kreativität?

CaRo

 
At 14/3/06 02:31, Blogger Term Shon said...

hai Stefan.... ;-)

interessante ansichten;-)))) wollt dir nur bescheid geben das ich am 25. märz nach berlin fliege so ne woche und dann wieder hierher nach seoul/gunpo.

sollten uns mal vorher treffen... ich pack es allein hier auf keinen fall 1 jahr! daher hol ich meine berliner hierher. bitte schcik nochmal deine handy numer ode dein festnetz per mail.(ich hab deine mails und andere nach einem update verbummelt..sorry) ansonsten mein bloggys. werd dein blog auf mein http://rebelbaby.de/wordpress/link hinzufügen..best und weiterhin viel erfolg...;-)))

 
At 14/3/06 03:59, Anonymous Anonym said...

Hühnerbeine?????

 
At 14/3/06 04:00, Anonymous Anonym said...

Vielleicht die vom Moorhuhn??

Änschie

 
At 15/3/06 15:21, Blogger Term Shon said...

die hühnerbeine sehn sehr sexy aus...fehlt nur noch der netzstrumpf...ich hoffe dabei das es doch weibliche hühnerbeinchen sind oder?

 
At 20/3/06 05:58, Anonymous Stefan S. said...

Im deutschen TV sieht man immer nur wie die Hühner in Fernost wegen der Grippe rauen Mengen verbrannt werden, dass die Hühnerbeine auf den Straßenmärkten entsorgt werden ist für mich neu. Im heißen Öl gebraten sollen die Viren ja nicht so gefährlich sein. Guten Appetit.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home