10.5.06

Bestechungsversuch!

Ich bin immer wieder entzückt, mit welcher Hingabe und welchem Eifer die Studenten ihre Hausaufgaben erledigen. Heute war in der Anfängergruppe Abgabetermin für eine selbstgestaltete Speisekarte für ein koreanisches Spezialitätenrestaurant und ich bekam viele bunte, bemalte, beklebte Karten, die zum Teil mehrere Seiten umfassten. Dieser Fleiß haut mich echt um.

Andererseits leben die Studenten auch in ihrer eigenen kleinen Welt, schauen nicht nach rechts und links, kümmern sich überhaupt nicht um irgendwelche Vorgaben und dann bekomme ich Sachen zu lesen, die ich so nie erwartet hätte. In meinem Kurs, der sich auf die Prüfung "Zertifikat Deutsch" vorbereitet, sollten die Studenten einen Brief schreiben, in dem es um:
  • das Sporttreiben,
  • um notwendige Schutzkleidung beim Radfahren und Skaten
  • und einen Berlin-Besuch
gehen sollte. Stattdessen bekam ich von einem meiner Studenten folgende - sehr ernstgemeinte - Einladung:

Lieber Stefan,

viele Grüße aus Seoul, Korea! Dieser Tage ist das Wetter ganz toll und es gibt auch ein großes Fest in der nächste Woche, das in der Korea Universität 5 Tage daueren wird. Also die Germanistikabteilung an der Korea Universität plant viele interessanten Sachen während des Fest. Am 18. und 19. Mai gibt es Torwand, Bier&Wurst und Filmabend. Meine Freunde und Freundinen und ich sind mit Filmabend beschäftigt. Wir habe uns schon viele Mals getroffen, üder das zu diskutieren. Und dann haben wir hier eigene bestimmten Ergebnisse. Der erste Film wird 19 Uhr am 18. Mai laufen. Der Platz ist Raum 132 in dem Hochhaus von Liberal Arts (Seo-gwan). Außerdem wollen wir die Studenten und Studentinen von der Fremdsprachenschule (eine Art Gynamsium) zu Filamabend einladen. Wir hoffen, dass es klappen wird. Wenn alles klar geworden ist, wollen wir Sie und anderen Deuschen auch einladen.

Herzliche Grüße
[...]
Soweit die Hausaufgabe. Ich fürchte um mein Leben, dass ich das Fest, das 5 Tage (!!!) dauern wird, nicht überleben werde: Torwand! Bier&Wurst!

Bleiben Sie dran. Und seien Sie stark. Erwarten Sie das Nicht-Denkbare.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home