24.9.06

Kleines Frühstück

Sonntagmorgen.
"One pill a day keeps the doctor away."
Oder so ähnlich lautet doch diese alte englische Volksweisheit. Bevor mich gleich wieder besorgte E-Mails erreichen, ob ich jetzt zu Tabletten oder gar Drogen greife, stelle ich fest: Niemals! Mir geht es gut, aber der Kühlschrank ist leer. Wie gut, dass ich diese Schokoladen-Pillen im Supermarkt gefunden habe. Sie beruhigen den Magen bis zum Mittagessen und gut für die Gesundheit sind sie auch noch. (Auf die Feststellung, dass dieses oder jenes ja besonders gut für die Gesundheit sei, legt man hier im Lande der glücklichen Wellbeing-Aktivisten größten Wert. Das deutsche Bio-Marketing wirkt dagegen geradezu lächerlich.) Der Kakao-Anteil geht in Ordnung, aber für meinen Geschmack könnte es ruhig eine höherdosierte (sprich: kakaohaltigere) Variante geben, die noch eine Spur bitterer ist, liebe Produktmanager bei Lotte.

Sage noch einer, die Koreaner würden keine gute Schokolade produzieren können. Sonstiges überflüssiges Wissen zum Thema "Schokolade" auch in diesem netten NEON-Artikel.

2 Comments:

At 24/9/06 21:38, Anonymous Flo said...

Hallo, das Produkt ist mir auch sofort aufgefallen, da ich ebenfalls hohen Kakao-Anteil liebe! Und es gibt die gleiche Marke von Lotte mit 72% Kakao im Conveniece Store, allerdings dann in Form von Schokoriegeln :)
Gruss
Florian

 
At 25/9/06 15:57, Blogger sca said...

Ja, die Riegel habe ich auch schon gesehen. Vielleicht sollte ich eine neue Serie drüber machen?! ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home