9.10.06

Nordkoreanischer Atomtest

Kaum hat die Nachricht vom nordkoreanischen Atombombentest die Runde gemacht, häufen sich die besorgten Anrufe aus Deutschland - was ja auch irgendwie verständlich ist.

Zur allgemeinen Beruhigung veröffentliche ich hier eine kurze Zusammenfassung, was heute (nicht) geschehen ist:
  1. Es geht mir gut.
  2. Ich bekam die Meldung zuerst per SMS von einem... Deutschen!
  3. Ich habe direkt keinerlei Auswirkungen gespürt. Das Testzentrum an der nordkoreanischen Ostküste ist zu weit entfernt von Seoul. Es soll allerdings einen Erdstoß gegeben haben, der auch vom südkoreanischen Geheimdienst registriert wurde, aber von vergleichsweise schwacher Intensität gewesen sein soll.
  4. In sehr vielen Restaurants, Bars und öffentlichen Gebäuden werden die Nachrichten gezeigt. Auch in den U-Bahnen laufen auf den Monitoren die Bilder des Atomwaffentests. Die Südkoreaner schauen sich alles interessiert an. Öffentliche Diskussionen gibt es jedoch nicht.
  5. Die südkoreanische Armee wurde in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt.
  6. Internationale Proteste aus Japan und erstaunlicherweise auch aus China wurden veröffentlicht.
  7. In der Innenstadt von Seoul soll es zu spontanen Friedensdemonstrationen gekommen sein. Bestätigen kann ich das nicht. Ich habe es nur gehört.
  8. Ich sitze gerade an einem ausführlichem Text, den ich in den nächsten Tagen veröffentlichen werde.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home