13.4.08

Willy-Pullover

Die Außenseite eines Menschen ist das Titelblatt des Innern.
Aus Persien | Zitat-Nr.: 6778

Wenn dieses Zitat wirklich zutrifft, dann müssten einige junge koreanische Männer Drohnen sein. Also jetzt nur rein äußerlich betrachtet. Denn auf den Straßen Seouls begegnet man auffallend oft in diesem Frühjahr übergroßen Pullovern mit breiten gelben und schwarzen Streifen. Anders als die uniform gekleideten gemischtgeschlechtlichen T-Shirt-Gruppen, die irgendeiner Uni, einem Verein, einer Firma etc. angehören, treten die "Willys" nur vereinzelt auf. Nähere Verbindungen zu irgendeiner Uni, einem Verein, einer Firma kann man also ausschließen.

Es ist eine von vielen kurzlebigen Moden, die hier schneller kommen und gehen als man gucken kann. (Wo ist eigentlich DAS koreanische Straßenmode-Fotoblog? Darauf warte ich noch...) Koreaner kleiden sich im Grunde wenig auffällig, legen aber Wert auf Markenklamotten. Alles ist (mal abgesehen von pinkfarbenen Krawatten bei Männern oder knapp geschnittenen Business-Kostümen bei Frauen) etwas konservativer und formeller. Mag sein, dass auch diese "Willy-(der-beste-Freund-von-Biene-Maja-)Pullover" teuer sind und ich als Modebanause keine Ahnung habe. Vielleicht ist das ja auch Teil der Jugendkultur. Wo in Deutschland all die HipHopper, Punks, Raver, Glatzen, Gothics usw. ihre Individualität provozierend zur Schau stellen, definiert man sich hier eben über schicke Pullover.

Labels: , , ,

3 Comments:

At 13/4/08 14:40, Blogger Gitte said...

http://www.feetmanseoul.com/

Ich dachte, hier lerne ich etwas über koreanische Mode. Warum ist sie so anders? Warum gehen kitschige Blusen für Frauen nie aus der Mode? Die Antworten auf die Fragen habe ich nicht gefunden, vielleicht, weil es keine gibt.

Toll finde ich den Blog nicht, um ehrlich zu sein. Denn den Menschen fehlt das Gesicht.

 
At 13/4/08 19:08, Blogger sca said...

Ich denke mal, man sieht keine Gesichter auf den Fotos, weil das gegen die Persönlichkeitsrechte der Fotografierten verstoßen würde.

Außerdem geht es darum, was europäische von asiatischer Mode unterscheidet und da finde ich die Bilder auf www.feetmanseoul.com schon ganz gut. Man bekommt einen guten Überblick.

 
At 13/4/08 19:27, Anonymous Anonym said...

Gitte, kennst Du auch einen Blog für Männermode? maro

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home