30.9.08

Marathon-Mann

Auf dem abendlichen Rundkurs im Stadion hängte sich plötzlich ein älterer Koreaner dicht hinter mich. Mehrmals überholten wir uns gegenseitig, bis er mich schließlich auf Englisch ansprach. Neben all den Rückwärtsläufern, Nordic-Walkern und Spaziergängern, die sich auf der Tartanbahn sonst so tummeln, war das mal eine echte Überraschung. Ich erfuhr von ihm, dass während der Laufsaison jede Woche ein Marathon in Seoul stattfinden würde und er sich auf seinen nächsten Lauf am 2. Dezember vorbereite. Es würde sogar eine Laufszene geben, was angesichts von 10 Millionen Einwohnern in Seoul im Grunde nichts außergewöhnliches ist, aber seltsamerweise sieht man kaum Leute joggen.

Meist sind es ältere Menschen, die sich sportlich fortbewegen. Die jungen Leute spielen entweder Fußball oder Basketball. Individualsportler sieht man eher selten. Das Tempo der Freizeitsportler ist gemächlich, wobei ich seit einigen Monaten feststelle, dass es immer mehr Leute werden, die anfangen zu joggen.

Auch der "Marathon", der jedes Frühjahr an der Korea Universität und an die Studentendemonstrationen erinnern soll, ist bestenfalls ein längerer gemütlicher Spaziergang mit fahnentragenden nach Fakultäten sortierten Grüppchen.

Labels: , ,

1 Comments:

At 6/10/08 01:08, Anonymous Anonym said...

Sportlich, sportlich! Welche Bewegungsform bevorzugst Du denn?

A+P

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home