10.12.08

Schall und Rauch

Namen seien Schall und Rauch, sagte schon der Volksmund. Meine Kollegin scheint diesen Spruch stark verinnerlicht zu haben, denn die Namen der Studenten in ihren Kursen hat sie während des bald zu Ende gehenden Semesters nur zu einem Teil gelernt.

Stattdessen erfindet sie sich großartige Eselsbrücken, um die Gesichter unterscheiden zu können. Ein Student heißt so z.B. "der freche Raucher", weil er nie um eine komische Antwort im Unterricht verlegen ist, ständig raucht und einen für Koreaner ungewohnt aufmüpfigen Unterton pflegt. Als meine Kollegin den Namen dieses Studenten nicht wusste, aber den Begriff "der freche Raucher, du weißt schon" verwendete, machte es klick und ich hatte sofort das Bild des Studenten vor Augen.

Ein anderer Student heißt bei uns nur noch "das alte Gesicht", weil sein Name nach eigener Aussage wohl bedeutet, dass er ein altes Gesicht hätte. Natürlich hat er kein altes Gesicht, aber die Formulierung ist einprägsam.

Die Namensketten, die sich im Laufe der vergangenen Semesterwochen so ergeben haben, ließen sich noch weiter fortsetzen, aber diese beiden Spitznamen werde ich so schnell nicht vergessen.

Labels: , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home