24.3.07

Erfolgserlebnis am Sonnabendvormittag

Schritt für Schritt erschließt man sich die koreanische Sprache. Heute wurde das Waschmaschinenbedienfeld ein für alle Mal übersetzt.

Bislang wusch ich immer intuitiv (und richtig), weil ich die Einstellungen meines Vorgängers übernahm. Meine Wäsche wurde sauber. Da aber neuerdings eine kluge Frau hier eingezogen ist, die glücklicherweise nicht die Katze im Sack kauft (bzw. der die Schriftzeichen auf dem Display verdächtig vorkamen), wurde heute das Wörterbuch mit in den Waschraum genommen, um die Begriffe zu klären.

Die Waschmaschinen sind so einfach konstruiert und beschriftet, dass man nichts falsch machen kann. Ich bin auch ohne zehn verschiedene Spül-, Wasch- und Schleuderprogramme zufrieden mit dem klobigen Teil, das fleißig und genügsam vor sich hinrumpelt und mit nur 500 Won pro Ladung gefüttert werden muss.

Labels: , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home