31.3.08

Bestrafe mich

Viermal die Woche muss ich kurz nach 7 Uhr raus aus dem Bett. Viermal die Woche stehe ich 9 Uhr vor einem Deutschkurs. Viermal die Woche ärgere ich mich über einige Studenten, die zwischen 5 bis 30 Minuten zu spät kommen. Sie platzen meist dann herein, wenn ich etwas erkläre oder erzähle. Das ist in höchstem Maße unhöflich. Da mache ich keinen Unterschied zwischen koreanischen, deutschen oder litauischen Studenten.

Als Lehrer darfst du dir es dagegen nicht erlauben, einfach so zu spät zu kommen. Ein Student kann sich das erlauben, denn selten wird ihn der Dozent maßregeln, weil es einfach unter seinem Niveau ist. Auch ich dachte lange so. Ich wollte junge Erwachsene nicht mehr darüber belehren müssen, wie sie sich im Alltag zu benehmen haben. Warum sollte ich Fehler in der Erziehung korrigieren wollen, an denen die Eltern und Lehrer an der Schule schon gescheitert sind.

Aber seit dem Beginn des Semesters habe ich mir eine neue Strategie überlegt. Wer zu spät kommt, bekommt Hausaufgaben auf. Normalerweise gibt es in meinen Kursen keine oder kaum Hausaufgaben und die Studenten wissen das auch. Deshalb fanden es einige von ihnen sehr überraschend, als ich ihnen in den ersten Semesterwochen Kopien in die Hand drückte und meinte, dass sie mir die Zettel ordentlich ausgefüllt beim nächsten Mal zurückgeben sollten. Wer die Hausaufgaben nicht macht, wird mit einer schlechteren Note am Ende des Semesters bestraft. In einem Kurs, in dem ungefähr die Hälfte zu spät kam, stellten sich erste Erfolge ein: Die Studenten sitzen pünktlich um 9 Uhr vor mir und grinsen ziemlich schadenfroh, wenn sich doch mal jemand verspätet. Sozialer Druck innerhalb einer Gruppe kann manchmal etwas sehr Nützliches sein.

Labels: , ,

2 Comments:

At 1/4/08 13:38, Anonymous Anonym said...

Kam Dir die Anregung beim Lesen von Levitt, oder hast'e Dir selbst ausgedacht? Jedenfalls, herzlichen Glückwunsch zum bisherigen Erfolg! Schon der alte Bismarck wusste, wenn Du zum Studenten gehst, vergiss Zuckerbrot und Peitsche nicht. ;o)
maro

 
At 1/4/08 17:01, Blogger Jens-Olaf said...

An meiner Highschool haben die Englischlehrer Klassenregeln eingefuehrt.
Ich bin eigentlich kein Freund von Klassenregeln. Bei den 17jaehrigen bin ich mir aber nicht sicher, ob ich mir damit Probleme schaffe. Bei einer Klasse jedenfalls laeuft alles normal, bei einer anderen sieht es schon schwieriger aus. Da kann ich das "Bestrafe mich" gut verstehen.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home