27.5.08

ESC 2008 reloaded

Da die jungen Männer heute Krieg spielen mussten (d.h. alle männlichen Studenten der Korea Universität waren verpflichtet, an einer Militärübung teilzunehmen), ergriff ich die Gelegenheit, den koreanischen Studentinnen die meiner Meinung nach spektakulärsten zehn Videos (spektakulär schlecht und spektakulär gut) des "Eurovision Song Contests" 2008 im Unterricht vorzuführen:
  • Bosnien & Herzegowina: Laka - Pokusaj
  • Griechenland: Kalomoira Saranti - Secret combination
  • Aserbaidschan: Elnur & Samir Javadzadeh - Day after Day
  • Israel : Boaz Mauda - Ke'ilo kan
  • Deutschland: No Angels - Disappear
  • Russland: Dima Bilan - Believe
  • Türkei: Mor ve Ötesi - Deli
  • Lettland: Pirates Of The Sea - Wolves Of The Sea
  • Ukraine : Ani Lorak - Shady Lady
  • Spanien: Rodolfo Chikilicuatre - Baila El Chiki Chiki
Und was passierte bei der Stimmauszählung? Deutschland belegte einen beachtlichen zweiten Platz und Russland wurde Erster. Die Studentinnen versicherten mir, das Endergebnis nicht schon vorher gekannt zu haben. Es hat sich mal wieder bestätigt, dass sich Qualität international durchsetzt.

Außerdem waren die Koreaner viel zu höflich, dem deutschen Beitrag weniger als 5 Punkte zu geben. Nur so kann ich mir das gute Abschneiden für die "No Angels" erklären.

Labels: , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home