28.1.09

Chaos machen kann man lernen

Jaja, absichtlich Kinder-Content einbauen, damit mehr Leute auf diesem Blog hängenbleiben oder die Kommentarspalten füllen... Egal, was die Leute sagen, ich fand das folgende Video in zwei Punkten überzeugend:
  • Wie man als Kind mit wenig Aufwand und einem Maximum an Zeit den ganzen Fußboden verwüsten kann. Manche beherrschen das auch noch als Erwachsene.
  • Wie wir als Kinder lernen, mit den Dingen in unserer Umgebung klar zu kommen. Denn in dem Zeitraffer-Video verursacht der Zwerg ja nicht bloß Chaos, sondern lernt Farben, Formen, koordiniert Bewegungen, etc. Die Synapsen müssen sich "beim Spielen" explosionsartig verbinden.


Labels: , ,

1 Comments:

At 4/2/09 23:15, Anonymous Anonym said...

Also, meine Brüder hatten einen Stall, in den sie zum Spielen gelegt bzw. gesetzt wurden.
1. Hält das Chaos enorm in Schranken, es sei denn, es passt durch die Gitterstäbe, aber dann ist es für einen Zwerg ja sowieso zu klein (gefährlich).
2. Sie lieben meine Eltern trotzdem.
3. Keine Klaustrophobie entwickelt.
Aber wer sich ein eigenes Esszimmer leisten kann, in dem noch sooo viel Platz zum Spielen ist, der hat bestimmt auch ein Kindermädchen, das hinterher alles wieder aufräumt.
maro

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home